Volltextsuche
  • Volltextsuche
  • Baureihe

V 60 011 in Frankfurt

V 60 011 in Frankfurt

4,00 7,00 

Parallel zum Serienbau der Baureihe V 60 lief ein umfangreiches Vergleichsprogramm mit alternativen Motoren und Getrieben in den Lokomotiven V 60 011 bis 049. So erhielt V 60 011 ein Strömungsgetriebe Typ 3 Bi D 46 von Krupp, dessen Hauptvorteil die verstellbaren Schaufeln im Pumpenrad des hydraulischen Drehmomentwandlers waren. Sie ermöglichten weniger Gänge im Getriebe und so einen geringeren Verschleiß durch selteneres Schalten. Krupp baute die Getriebe in Lizenz nach einem schwedischen Patent. V 60 011, 012 und 013, die mit diesem Getriebe ausgestattet wurden, fielen durch ihre feine Regelbarkeit und die geringeren Schaltvorgänge auf. Im Rangierbetrieb waren die Loks, die zwischen Oktober 1957 und Dezember 1957 in Frankfurt-Griesheim beheimatet wurden, im Geschwindigkeitsbereich unter 10 km/h den Maschinen mit Voith-Getrieben überlegen – auch beim Kraftstoffverbrauch. Über 10 km/h verbrauchten dagegen die Maschinen mit Voith-Getriebe weniger.
Baureihe: V 60
Fotograf: Joseph P. Saitta
Aufgenommen: 13. Mai 1958

Bild ID: 4539

Leeren